Ihr starker Partner in Deutschland, Österreich und der Schweiz wenn es um die Simulation in der Produktentwicklung oder ANSYS Lösungen geht. Seit über 30 Jahren.

Auch außerhalb Mitteleuropas ist CADFEM aktiv. Mit eigenen Gesellschaften und Beteiligungen an hochspezialisierten CAE-Firmen in Europa, USA, Asien und Nordafrika.

CADFEM esocaet steht für fundierte Weiterbildung im Bereich Computer Aided Engineering. Vom Seminar bis zum Masterstudiengang. Upgrade your work, upgrade your life.

Dieses weltweite Netzwerk verbindet Unternehmen und Spezialisten mit einzigartigen Expertisen und Lösungen rund um die Simulation in Forschung und Entwicklung.

Dichtungen effektiv und praxisnah simulieren

  •  Druckansicht
  • Seminar teilen

​Die Kosten von Dichtungen sind gemessen an den Kosten kompletter Baugruppen oder Anlagen gering. Dichtheit ist jedoch in vielen Anwendungsgebieten eine zentrale Funktion. Das Versagen einer Dichtung ist in der Regel mit hohen Folgekosten verbunden. Nachdem Vorversuche zur Dichtheit nicht immer möglich oder aber sehr teuer sind, spielt die aussagekräftige Simulation von Dichtungssystemen eine wichtige Rolle im Produktentwicklungsprozess.

ZIELGRUPPE

​Dieses Seminar richtet sich an alle Ingenieure, die mit Dichtungsanwendungen betraut sind, sei es dass sie in einer frühen Designphase robuste Aussagen zur Funktion von Dichtungssystemen treffen müssen oder aber Schadensfälle analysieren und Verbesserungen entwickeln.

IHR NUTZEN

​Eignen Sie sich zielgerichtet unser praxiserprobtes Wissen zur korrekten Simulation von Dichtungen an. Beginnend mit den Grundlagen der nichtlinearen Strukturmechanik bis zur Auswahl und Definition der geeigneten Materialgesetze für Dichtungen. Erwerben Sie das notwendige Wissen zur Kontaktmodellierung und Lösungssteuerung, um sowohl Montagebedingungen als auch Betriebslasten effektiv analysieren zu können. Gehen Sie mit den trainierten Workflows selbst komplexe Belastungsszenarien an, wie etwa das Eindringen des druckbeaufschlagten Fluids in den Dichtungsbereich bis hin zur Extrusion.

Agenda

Tag 1

M1: Simulation von Flachdichtungen (Gaskets)

  • ​​Technologie: Anwendungen und Eigenschaften
  • Definition der Gasket-Kennlinien
  • Aufbereitung der Messdaten: Pressure vs.Closure
  • Eingabe der Materialdaten: Compression, Unloadings
  • FE-Analyse von Flachdichtungen: Testmodell
  • Tipps zur Modellbildung
  • Auswertung: Druckverteilung, Dichtheit (Closure)
  • Gasket-Kriecheffekte: Vorstellung eines Materialmodells und dessen Praxis-Anwendung

M2: Workshop: Flachdichtung in Druckkessel-Flansch

  • ​​Montage, Lastzyklus und Dichtheitsbewertung
  • Prüfung auf Dichtheitsklasse L0.1 und Vorspannungsverlust

M3: Simulation von Volumen-Dichtungen – Materialmodelle

  • ​​Grundlagen und Materialmodelle für Elastomere (Gummi)
  • Hyperelastizität – Formulierung und Auswahlhilfe
  • Bestimmung von hyperelastischen Materialparametern
  • Versuchstypen, Datenaufbereitung und Curve Fitting
  • Workshop: Curve Fitting auf Mooney-Rivlin-Modelle
  • Näherungsverfahren – Was tun wenn keine Materialtests vorliegen?
  • Schädigungsmodell nach Mullins
  • Materialdaten Beispiele
  • Materialdatenbanken
  • Literaturvorschläge

M4: Simulation von Volumen-Dichtungen – FE-Analyse

  • ​​Modellierung
  • 2D Plane Strain versus 3D Volumenmodell
  • Elementtypen und Vernetzungstechnik
  • Kontaktkörper als Starr-Körper (rigid)
  • Lösungseinstellungen (Solution Controls)
  • Lineare Statik – Nichtlineare Statik
  • Ursachen für Nichtlinearitäten
  • Lösung nichtlinearer Problemstellungen
  • Beobachtung des Konvergenzverhaltens
  • Solution Controls in Workbench

Tag 2

M5: Kontaktberechnung an Dichtflächen

  • Robustes Contact-Setup für Dichtungsaufgaben
  • Verifikation der Ergebnisse und Ergebnisbewertung
  • Workshop: Butterfly-Dichtung
  • Einbau in Dicht-Nut
  • Applikation von 10bar Betriebsdruck
  • Interpretation der Ergebnisse

M6: Realistischer Montagezustand von Dichtungen

  • Einbau-Problematik: extreme Kontaktdurchdringungen
  • Deaktivierung der Reibung
  • Variation des Kontakt-Typs
  • User-Defined Contact Surface Normal
  • Variation der Kontaktsteifigkeit FKN nach dem Einbau
  • Variation der Kontaktsteifigkeit FKN während des Einbaus
  • Dichtungsmontage und Betriebsdruck
  • Workshop: Butterfly-Dichtung unter 10bar Betriebsdruck
  • Workshop: Einbau eines Radialwellen-Dichtrings

M7: Dichtheitsprüfung – Druckunterwanderung

  • Wie arbeitet Contact Fluid Pressure Penetration (CFPP o. FPP)?
  • FPP-Effekt am Bsp. eines Schadensfalls an einem O-Ring-Stepseal
  • FPP Kontakteinstellungen
  • Aufbringung Betriebsdruck
  • Ergebnisauswertung: Fluiddruckverteilung
  • Workshop: Dichtheitsprüfung einer Butterfly-Dichtung bei 10bar Betriebsdruck

M8: Automatische Netzverfeinerung zur Analyse extremer Belastungszustände von Dichtungen

  • Nonlinear Adaptive Region (NLADaptive)
  • Kriterien für Remeshs
  • Einstellmöglichkeiten und -Prozeduren
  • Monitoring
  • Einschränkungen / Empfehlungen
  • Workshop: Butterfly-Dichtung unter 50bar Betriebsdruck – 2D axialsymmetrisches Modell
  • Demonstration an einem 3D Volumenmodell

ERGÄNZENDE VERANSTALTUNGEN