Ihr starker Partner in Deutschland, Österreich und der Schweiz wenn es um die Simulation in der Produktentwicklung oder ANSYS Lösungen geht. Seit über 30 Jahren.

Auch außerhalb Mitteleuropas ist CADFEM aktiv. Mit eigenen Gesellschaften und Beteiligungen an hochspezialisierten CAE-Firmen in Europa, USA, Asien und Nordafrika.

CADFEM esocaet steht für fundierte Weiterbildung im Bereich Computer Aided Engineering. Vom Seminar bis zum Masterstudiengang. Upgrade your work, upgrade your life.

Dieses weltweite Netzwerk verbindet Unternehmen und Spezialisten mit einzigartigen Expertisen und Lösungen rund um die Simulation in Forschung und Entwicklung.

ANSYS DesignXplorer und ANSYS optiSLang – Designs variieren & optimieren

  •  Druckansicht
  • Seminar teilen

​Designs verstehen, verbessern und bewerten

​Die virtuelle Produktentwicklung ermöglicht eine Voraussage von Produkteigenschaften und Prozessabläufen unter Berücksichtigung von unterschiedlichen Designvarianten. Durch Änderungen von Variationsgrößen wie z. B. Geometriemaßen, Materialkennwerten, Lasten oder Randbedingungen kann ein direkter Zusammenhang auf die Produkteigenschaften hergestellt werden. Die in der Simulation ermittelten Ergebnisse erweitern das Produkt- und Prozessverständnis, was eine Basis für eine anschließende Weiterentwicklung schafft.


Mit ANSYS DesignXplorer und ANSYS optiSLang können Sie die dominierenden Einflussgrößen identifizieren und somit die Produkteigenschaften gezielt ändern. Eine kundenspezifische Änderung oder Weiterentwicklung eines Produkts lässt sich somit kosteneffizient und zeitnah realisieren. Zusätzlich können mit ANSYS optiSLang Fertigungstoleranzen und Ausfallwahrscheinlichkeiten durch streuende Einflussgrößen ermittelt werden.

ZIELGRUPPE

Dieses Webinar richtet sich an Entwicklungsleiter, Berechnungsingenieure und Konstrukteure, die einen Einblick in die systematische Variantenberechnung und Parameteroptimierung mit ANSYS bekommen möchten.

IHR NUTZEN

​In diesem Webinar sehen Sie eine systematische Variantenstudie mit ANSYS DesignXplorer und die anschließende Bewertung der Einflüsse von Designparametern auf die Ergebnisse. Desweiteren wird der automatische Ablauf zur Definition von Sensitivitätsanalysen, Optimierungen und Robustheitsbewertungen mit ANSYS optiSLang dargestellt.

Mit der Berücksichtigung von Kennlinien, Datenpaaren bzw. Signalen steht Ihnen mit ANSYS optiSLang ein Berechnungswerkzeug für den Abgleich von Simulation und Versuch zur Verfügung. Ein exemplarischer Workflow zur Identifikation von Materialparametern am Schluss dieses Webinars gibt einen Ausblick auf die umfangreichen Möglichkeiten Simulation und Versuch miteinander zu vereinen.

Agenda

Aufgabenstellungen und 3 Methoden der Simulation

​Welche Aufgabenstellungen können mit einer

  • Sensitivitätsanalyse,
  • Optimierung und
  • Robustheitsanalyse

umgesetzt werden?

ANSYS DesignXplorer und ANSYS optiSLang

  • ​Übersicht über die Funktionalitäten in beiden Werkzeugen

Demonstration der Workflows für ANSYS DesignXplorer und ANSYS optiSLang

  • ​Systematische Variantenstudie in ANSYS DesignXplorer
  • Sensitivitätsanalyse, Optimierung und Robustheitsanalyse in ANSYS optiSLang

Kennlinien in der Simulation berücksichtigen

  • Kraft-Verschiebungskennlinie eines Zugversuchs mit experimentellen Daten abgleichen

TEILNEHMERHINWEIS

​​Im Rahmen dieses kostenfreien Webinars stellen wir Ihnen die wichtigsten Funktionen beider Werkzeuge an einem Beispiel vor.

HINWEIS

​Anmeldungen für ein Webinar sind bis zum Vorabend 17:00 Uhr möglich. Information-Webinare.pdf

ERGÄNZENDE VERANSTALTUNGEN