Ihr starker Partner in Deutschland, Österreich und der Schweiz wenn es um die Simulation in der Produktentwicklung oder ANSYS Lösungen geht. Seit über 30 Jahren.

Auch außerhalb Mitteleuropas ist CADFEM aktiv. Mit eigenen Gesellschaften und Beteiligungen an hochspezialisierten CAE-Firmen in Europa, USA, Asien und Nordafrika.

CADFEM esocaet steht für fundierte Weiterbildung im Bereich Computer Aided Engineering. Vom Seminar bis zum Masterstudiengang. Upgrade your work, upgrade your life.

Dieses weltweite Netzwerk verbindet Unternehmen und Spezialisten mit einzigartigen Expertisen und Lösungen rund um die Simulation in Forschung und Entwicklung.

Simulation des anisotropen Werkstoffverhaltens kurzfaserverstärkter Kunststoffe

  •  Druckansicht
  • Seminar teilen

​Arbeiten mit MoldSim NL inside ANSYS

​Die Anforderungen an die wirtschaftliche Herstellung und optimale Qualität neuer Produkte wachsen kontinuierlich. Durch erhöhte Steifigkeits- und Festigkeitseigenschaften erfolgt der Einsatz kurzfaserverstärkter Thermoplaste in Bereichen, in denen bislang vor allem metallische Werkstoffe verwendet wurden. Dazu gehören beispielsweise die Konsumgüterindustrie, der Automobilbau, die Luft- und Raumfahrt, die Elektroindustrie und die Medizintechnik.

ZIELGRUPPE

​Das Seminar richtet sich an Projektleiter, Entscheider, Berechner und Konstrukteure, die im Rahmen Ihrer Aufgaben rund um die Produktentwicklung kurzfaserverstärkter Kunststoffbauteile die herstellungsbedingten Einflüsse aus der Spritzguss-Simulation auf das strukturmechanische Bauteilverhalten präziser berücksichtigen möchten.

IHR NUTZEN

​Um das Belastungsverhalten kurzfasergefüllter Kunststoffe präzise abbilden zu können, erlernen Sie wie die Ergebnisse aus Spritzguss-Simulationen in der strukturmechanischen Simulation mit ANSYS Mechanical berücksichtigt werden können. Das Produkt MoldSim NL inside ANSYS bietet hierbei eine komplette Integration in ANSYS Workbench, vom Import der Spritzgussdaten über die effiziente Berechnung der plastischen, anisotropen Materialeigenschaften bis hin zur Ergebnisauswertung, ohne dass der Anwender die gewohnte Benutzeroberfläche von ANSYS verlässt.

Agenda

Tag 1

M1: Ausprägung richtungsabhängiger Materialeigenschaften im Spritzgussprozess

  • Amorphe und teilkristalline Thermoplaste
  • Formfüllprozess im Spritzguss
  • Ausprägung der Faserorientierung im Spritzguss
  • Materialmodellierung: Effektive Werkstoffeigenschaften aus Matrix und Faser
  • Materialdatenbanken

M2: Kopplung von Spritzgusssimulation und Strukturanalyse mit MoldSim NL inside ANSYS

  • ​Eingabe von Matrix- und Faser-Materialdaten in ANSYS Mechanical
  • Datenmapping von Spritzgussergebnissen auf das vernetzte Bauteil in ANSYS Mechanical
  • Übung: Kurzfaserverstärkter Probestab
  • Anwendung des ANSYS Datenmappings
  • Materialparameter: E-Modul Matrix und Faser, Faserorientierung, Faserlänge, Fasermassenanteil
  • Einfluss von Matrix- und Fasereigenschaften auf das Steifigkeitsverhalten des kurzfaserverstärkten Kunststoffmaterials

M3: Kalibrierung der Materialdaten mit MoldSim NL inside ANSYS

  • ​Bestimmung nichtlinearer richtungsabhängiger Materialdaten
  • Curve Fitting von Messdaten bei 0° und 90°
  • Übung: Zugproben aus angespritzten Probenplatten
  • Aufbereitung von Messdaten, Curve Fitting,
  • Simulation des nichtlinearen Zugversuchs

M4: Erweiterte Analysen: Verzugssimulation - Schwingungen

  • ​Übung: Verzugsanalyse in ANSYS Mechanical -
  • Berücksichtigung von Anfangsspannungen aus der Spritzgusssimulation
  • Übung: Modalanalyse eines Steckverbinders
  • Übung: Harmonische Analyse eines 3D-Balkens

TEILNEHMERHINWEIS

​​Damit Sie die Theorie auch in die Praxis umsetzen können haben Sie die Möglichkeit nach Seminarende eine Trainingslizenz für "MoldSim NL inside ANSYS" für 3 Monate zu bekommen. Sprechen Sie uns gerne dazu an.

ERGÄNZENDE VERANSTALTUNGEN