Ihr starker Partner in Deutschland, Österreich und der Schweiz wenn es um die Simulation in der Produktentwicklung oder ANSYS Lösungen geht. Seit über 30 Jahren.

Auch außerhalb Mitteleuropas ist CADFEM aktiv. Mit eigenen Gesellschaften und Beteiligungen an hochspezialisierten CAE-Firmen in Europa, USA, Asien und Nordafrika.

CADFEM esocaet steht für fundierte Weiterbildung im Bereich Computer Aided Engineering. Vom Seminar bis zum Masterstudiengang. Upgrade your work, upgrade your life.

Dieses weltweite Netzwerk verbindet Unternehmen und Spezialisten mit einzigartigen Expertisen und Lösungen rund um die Simulation in Forschung und Entwicklung.

Praxisgerechte Netzerstellung für die strukturmechanische Simulation

  •  Druckansicht
  • Seminar teilen

Selbst komplexe Modelle lassen sich in Workbench Mechanical auf Anhieb automatisch vernetzen und führen so schnell zum Analyseerfolg mit ersten Simulationsergebnissen. Dennoch ist es unerlässlich, die spezifischen Anforderungen an das Netz von Beginn an zu kennen und bewusst zu steuern. Diese Anforderungen hängen ab von der Physik, dem Analysetyp, der Materialklasse, der erforderlichen Ergebnisgenauigkeit, der zur Verfügung stehenden Analysezeit oder dem konkreten Ort im Modell um nur einige Kriterien zu nennen.

ZIELGRUPPE

Dieses Seminar richtet sich an alle Berechner, die für Ihre strukturmechanischen Aufgaben schnell, zuverlässig und zielgerichtet ohne langwieriges trial-and-error die Vernetzung an ihre Anforderungen anpassen möchten. Welche Anforderungen dabei essentiell sind und wo Aufwand gespart werden kann, wird im Seminar adressiert.

IHR NUTZEN

Nach dem Seminar

  • verstehen Sie die Hintergründe des Vernetzungsprozesses in ANSYS Mechanical
  • haben Sie das Praxiswissen, die Vernetzungsphilosophie von Workbench zielführend für Ihre Baugruppen anzuwenden
  • wissen Sie, in welchen Situationen es sich lohnt, mit eigenen Eingriffen in die Netzsteuerung, Vernetzungsaufwand zu investieren
  • kennen Sie die bewährtesten Instrumente der lokalen Netzsteuerungen, mit denen Sie lokale Spannungen und Dehnungen an typischen Stellen präzise auswerten
  • verfügen Sie über das Wissen, die notwendigen Bewertungskriterien für die Elementqualität zu verstehen und anzuwenden
  • können Sie neben Volumenelementen auch Schalenelemente vorteilhaft einsetzen
  • ziehen Sie Nutzen aus einem modularen Modellaufbau mittels vorvernetzter Bauteilkomponenten

Agenda

Tag 1

M1: Mechanical Workbench Vernetzung verstehen

  • ​Konzept der Vernetzung in Mechanical Workbench
  • Globale Einstellungen verstehen
  • Ursachen von Fehlversuchen erkennen
  • Workshop: Vernetzung eines Schraubstocks mit Volumenelementen

M2: Vernetzung abgestimmt auf Verformungsanalysen

  • ​Globale Größeneinstellungen
  • Elementqualität
  • Workshop: Vernetzung eines Kunststoffbehälters zur Berechnung der Verformung

M3: Vernetzung zur Spannungsauswertung

  • ​Steuern der Elementgröße zur Abbildung lokaler Effekte
  • Bewertung der Ergebnisqualität
  • Parametrisierte Vernetzung
  • Workshop: Vernetzung zur präzisen Bewertung von Kerbspannungen

M4: Geeignete Vernetzung in Kontaktbereichen

  • ​Empfehlenswerte Vernetzung abhängig von der Kontaktbedingung
  • Bewertung von Singularitäten
  • Workshop: Vernetzung an einer Flanschverschraubung

Tag 2

M5: Effiziente Vernetzung dünnwandiger Bauteile I

  • ​Gegenüberstellung der Vernetzung mit Solid Shell - oder Shell – Elementen
  • Besonderheiten der Thin Sweep Methode
  • Verbindungen von dünnen Volumenbauteilen
  • Workshop: Vernetzung einer Baggerschaufel

M6: Effiziente Vernetzung dünnwandiger Bauteile II

  • ​Besonderheiten bei der Schalenvernetzung
  • Bewertung der Vernetzung
  • Workshop: Vernetzung eines Druckkessels

M7: Verbindungstechniken von Schalen- und Solidbauteilen

  • ​Geometriebasierte Verbindung
  • Netzbasierte Verbindungen (Mesh Connections, Node Merge)
  • Verbindungen mit Joint-Elementen
  • Workshop: Vernetzung eines Baggerarmes

M8: Berechnungsnetze zusammenführen – Model Assembly

  • ​Vorstellung der Methode
  • Positionierung
  • Parametrisierung der Lage
  • Workshop: Zusammenbau des Baggerarmes

ERGÄNZENDE VERANSTALTUNGEN