Ihr starker Partner in Deutschland, Österreich und der Schweiz wenn es um die Simulation in der Produktentwicklung oder ANSYS Lösungen geht. Seit über 30 Jahren.

Auch außerhalb Mitteleuropas ist CADFEM aktiv. Mit eigenen Gesellschaften und Beteiligungen an hochspezialisierten CAE-Firmen in Europa, USA, Asien und Nordafrika.

CADFEM esocaet steht für fundierte Weiterbildung im Bereich Computer Aided Engineering. Vom Seminar bis zum Masterstudiengang. Upgrade your work, upgrade your life.

Dieses weltweite Netzwerk verbindet Unternehmen und Spezialisten mit einzigartigen Expertisen und Lösungen rund um die Simulation in Forschung und Entwicklung.

Systemsimulation mit Verhaltensmodellen

  •  Druckansicht
  • Seminar teilen

Mit der Feldsimulation zur Systemsimulation mit unterschiedlichen physikalischen Domänen

Mit der immer stärkeren Wechselwirkung verschiedener Komponenten eines komplexen Systems wird der Austausch von Verhaltensmodellen als Mittel der Zusammenarbeit immer wichtiger. Vermehrt geht der Trend bei nahezu allen Produkten hin zu hochgradig komplexen mechatronischen Systemen, deren Komponenten von verschiedenen Abteilungen entwickelt und in einem adäquaten Wege zusammengeführt und miteinander abgestimmt werden müssen. Ein mächtiges Werkzeug hierfür ist die Systemsimulation, die die Einbindung verschiedenster Modelltypen erlaubt. Sie umfasst reduzierte Verhaltensmodelle (ROM) aus Feldsimulationen ebenso wie konzentrierte Elemente aus internen Bibliotheken, C/C++-Modelle, SPICE-Netzlisten, VHDL-AMS-Modelle, Modelica-Modelle sowie FMU.

ZIELGRUPPE

Berechnungsingenieure aus der strukturmechanischen, magnetischen, thermischen oder fluidischen Feldsimulation, die in ihren Berechnungen reduzierte Modelle verstehen, erstellen und anwenden möchten. Ingenieure aus der Systemsimulation, die wissen wollen, woher die reduzierten Modelle stammen und welchen physikalischen Gehalt sie haben. Entwickler und Projektleiter im Umfeld der Systemintegration, die ordnungsreduzierte Modelle zur Kooperation mit Entwicklungspartnern und Kunden nutzen möchten.

IHR NUTZEN

  • Reduktionsmethoden unter Beibehaltung der dynamischen Eigenschaften
  • Kompakte Verhaltensmodelle zu Mechanik, Elektromagnetik, CFD ableiten
  • Anwendung reduzierter Modelle in der Twin Builder Systemsimulation
  • Lizenz "Model Reduction inside ANSYS" für 3 Monate kostenfrei

Agenda

Tag 1

Einführung in die Systemsimulation mit ANSYS Twin Builder

M1: Feldkopplung und Systemintegration

  • Methoden der Feldkopplung zwischen den physikalischen Domänen
  • Systemmodell mit unterschiedlichen Modellierungsstufen
  • ROM Verfahren (Reduced Order Model) im Überblick
  • Beispiel: Virueller ektromechanischer Antriebsstrang erkunden

 

M2: Einführung in ANSYS Twin Builder

  • Benutzeroberfläche ANSYS Twin Builder
  • Arbeiten mit Komponenten und Bibliotheken
  • Arbeitsablauf im Solver und Auswertung
  • Workshop: Wärmeleitung – thermischer Balken

M3: Kausale und konservative Beschreibung von Komponenten

  • Konservative und kausale Verbindungen
  • Netzwerkanalyse (Kirchhoffsche Gesetze) 
  • Workshop1: Einmassenschwinger - kausale und konservative Modellierung
  • Workshop2: Fahrzeugmodell – Schwingungssystem mit/ohne aktive Regelung

M4: Modale Reduktion für mechanische Systeme

  • Arbeitsablauf für die modale Reduktion
  • Zustandsraumformulierung und SPMWRITE
  • Export und Verwendung der Zustandsraummatrizen in ANSYS Twin Builder
  • Workshop1: schwingende Platte 
  • Workshop2: Dynamik einer zweiachsigen Mess-/Bearbeitungsmaschine

Tag 2

Generierung von ROM Modellen für unterschiedliche physikalische Domänen

M5: MOR - Model Order Reduction

  • Krylov-basierte Modellreduktion
  • Arbeit mit der ACT Extension ‚Model Reduction inside ANSYS‘
  • Workshop: Batteriepack– Abbildung eines transienten Aufheizvorgangs mit MOR

M6: LTI - linear zeitinvariante Systeme

  • Lineares, zeitinvariantes Systemverhalten
  • Werkzeuge für SISO und MIMO- Systemidentifiktion
  • Identifikation des LTI Systems (Systemantwort aus transienter Strömungssimulation)
  • Workshop1: Temperaturverhalten eines luftgekühlten Batterie-Packs
  • Workshop2: Generierung Response/Input Files aus ANSYS Feldlösung

M7: ECE - Elektromagnetische Reduktion

  • Reduktion nichtlinearer, elektromagnetischer Systeme
  • Extraktion des ECE Modells mit ANSYS Maxwell
  • Workshop: Reduktion eines Relais und Einbindung in ein Systemmodell

M8: MOP - Metamodel of Optimal Prognosis

  • Experimentelle und berechnete Daten zur Modellherstellung
  • MOP Metamodell als generisches Verfahren
  • DX-ROM als generisches Verfahren
  • Workshop1: nichtlineare und temperaturabhängige Dämpfer als MOP mit OptiSlang
  • Workshop2: thermo-elektrischer Aktuator als DX-ROM mit DesignXplorer

Tag 3

Generierung eigener Komponenten und Co-Simulation mit ANSYS

M9: Generische Reduktionsverfahren

  • Static ROM beasierend auf Singular Value Decomposition (SVD)
  • Dynamic ROM basierend auf 'deep learning approach' 
  • Workshop: Erstellung eines Dynamic ROM für einen Wärmetauscher

M10: VHDL-AMS - Beschreibungssprache für eigene Komponenten

  • Grundlagen VHDL-AMS (Very high speed integrated circuits Hardware Description Language)
  • Modellgenerierung mit VHDL-AMS Model Editor
  • Arbeiten mit eigenen Komponenten und Sub-Systemen
  • Workshop: nichtlinearer Hertz'scher Kontakt

M11: Modelica & FMU

  • Beschreibungssprache Modelica
  • Verwendung der Komponenten aus der Modelica Standard Library (MSL)
  • Import und Export der Modelle durch FMU 
  • Workshop: Heizleiterelement – Überführung der Komponente aus Modelica in Twin Bulider

M12: Co-Simulation mit ANSYS-Werkzeugen

  • Verschiedene Wege der Co-Simulation
  • Workshop1: Einfahrvorgang Bugfahrwerk als Co-Simulation ANSYS Twin Builder und ANSYS MKS
  • Workshop2: Co-Simulation eines Magnetventils mit ANSYS Twin Builder und ANSYS Maxwell

TEILNEHMERHINWEIS

Das CADFEM PLUS:

Damit Sie die Theorie auch in die Praxis umsetzen können, haben Sie die Möglichkeit nach Seminarende eine Lizenz für "Model Reduction inside ANSYS“ für 3 Monate kostenfrei zu bekommen. Sprechen Sie uns gerne an.

ERGÄNZENDE VERANSTALTUNGEN