Ihr starker Partner in Deutschland, Österreich und der Schweiz wenn es um die Simulation in der Produktentwicklung oder ANSYS Lösungen geht. Seit über 30 Jahren.

Auch außerhalb Mitteleuropas ist CADFEM aktiv. Mit eigenen Gesellschaften und Beteiligungen an hochspezialisierten CAE-Firmen in Europa, USA, Asien und Nordafrika.

CADFEM esocaet steht für fundierte Weiterbildung im Bereich Computer Aided Engineering. Vom Seminar bis zum Masterstudiengang. Upgrade your work, upgrade your life.

Dieses weltweite Netzwerk verbindet Unternehmen und Spezialisten mit einzigartigen Expertisen und Lösungen rund um die Simulation in Forschung und Entwicklung.

Elektromagnetik kompakt – Fachwissen für Berechnungsingenieure

  •  Druckansicht
  • Seminar teilen

​Simulationsbeispiele, grundlegende Begriffe und physikalische Phänomene, um die Wirkprinzipien magnetischer und stromdurchflossener Bauteile zu verstehen.

​Für den erfolgreichen Einsatz von elektromagnetischen Simulationen und multiphysikalischen Anwendungen sind die Kenntnisse zu physikalischen Gesetzmäßigkeiten unverzichtbar. Das Seminar vermittelt Ihnen mit Praxisbezug wichtige Begriffe, Wirkprinzipien und Grundgleichungen der Elektromagnetik sowie gekoppelter Phänomene. Mit vielen Tipps für den Einsatz von elektromagnetischen Anwendungen ist der Kurs sowohl für Neueinsteiger als auch zur Auffrischung von zurückliegenden Vorlesungen geeignet.

ZIELGRUPPE

​Die Schulung wendet sich an Ingenieure mit FEM-/CFD-Erfahrung sowie Simulationseinsteiger, die einen schnellen Überblick über elektromagnetische und elektromechanische Begriffe, Phänomene und Wirkprinzipien benötigen.

IHR NUTZEN

  • ​Sie lernen alle wichtigen Begriffe und physikalischen Grundprinzipien der Elektromagnetik.
  • Sie verstehen die Wirkungsmethoden elektromechanischer Wandler (Motoren, Sensoren, Aktoren).
  • Sie erkennen, wie Sie mit elektromagnetischen Simulationen innovative Produkte entwickeln.
  • Sie können geeignete Simulationsaufgaben in Ihrem Unternehmen identifizieren.
  • Sie lernen, typische Darstellungen von Simulationsergebnissen zu interpretieren.

IHR REFERENT

Jasmin Smajic
Prof. Smajic ist seit 2007 als Dozent an der ETH Zürich tätig und seit 2011 gewählter Professor für Elektrotechnik an der Hochschule für Technik in Rapperswil (Schweiz). An den beiden Hochschulen ist er für verschiedene Module im Bereich der elektromagnetischen Felder und ihrer numerischen Simulation zuständig. Vor seiner akademischen Karriere war Prof. Smajic Wissenschaftler im ABB Forschungszentrum in Dättwil (Schweiz).

Agenda

Tag 1

Elektrostatik

  • ​Einführung, elektrische Kapazität, kapazitive Kopplung, Maxwell‘scher Verschiebungsstrom
  • Praktisches Beispiel: Elektrische Kapazität der Trafowicklungen

Elektrischer Strom

  • Stationäre Stromverteilungsanalyse, Ohm‘sches Gesetz, elektrischer Widerstand
  • Praktisches Beispiel: DC Widerstand eines massiven Leiters

Magnetostatik

  • ​Einführung, Amper‘sches Gesetz, magnetische Induktivität, induktive Kopplung
  • Praktisches Beispiel: DC Induktivität eines massiven Leiters

Magnetische Induktion

  • ​Magnetoquasistatik, Induktionsgesetz, Wirbelströme
  • Praktisches Beispiel: DC Induktivität eines massiven Leiters

Tag 2

Ferromagnetismus

  • ​Einführung, nicht-lineare Magneteigenschaften, Sättigung, Hysterese, Permanentmagnete, Reluktanz, Magnetkräfte
  • Praktisches Beispiel: Kernverluste eines Leistungstransformators

Elektromagnetische Wellen

  • ​Welleneffekte, freie und leitungsgebundene Wellen, Resonanzen, Impedanzen, elektromagnetische Interferenz
  • Praktisches Beispiel: Analyse einer Hornantenne

Elektromagnetische-mechanische Analysen

  • ​Elektromagnetisch-mechanische Kopplung
  • Praktisches Beispiel: Kurzschlussfestigkeit eines massiven Leiters

Elektromagnetisch-thermische Analysen

  • ​Elektromagnetisch-thermische Kopplung
  • Praktisches Beispiel: Temperaturverteilung in einem massiven Leiter