Ihr starker Partner in Deutschland, Österreich und der Schweiz wenn es um die Simulation in der Produktentwicklung oder ANSYS Lösungen geht. Seit über 30 Jahren.

Auch außerhalb Mitteleuropas ist CADFEM aktiv. Mit eigenen Gesellschaften und Beteiligungen an hochspezialisierten CAE-Firmen in Europa, USA, Asien und Nordafrika.

CADFEM esocaet steht für fundierte Weiterbildung im Bereich Computer Aided Engineering. Vom Seminar bis zum Masterstudiengang. Upgrade your work, upgrade your life.

Dieses weltweite Netzwerk verbindet Unternehmen und Spezialisten mit einzigartigen Expertisen und Lösungen rund um die Simulation in Forschung und Entwicklung.

Versuch und Simulation auf dem Prüfstand

  •  Druckansicht
  • Seminar teilen

​Die Firma SUTER INDUSTRIES AG (ehemals Suter Racing Technology AG) und die CADFEM (Suisse) AG laden Sie zusammen mit unseren Technologiepartnern der KISSsoft AG und der GOM International AG herzlich zu diesem kostenfreien Technologietag ein.

Vor Ort, bei der SUTER INDUSTRIES AG in Turbenthal (ZH), dem Entwickler von High-Tech Lösungen im Prototypenmarkt – bekannt durch ihre Rennsport-Motorräder der MotoGP-, Moto2- und Moto3-Klasse, erhalten Sie einen Einblick in die Produktentwicklung dieses innovativen Unternehmens. Zudem zeigen wir Ihnen wie wichtig die Abstimmung von Versuch und Simulation ist.


Auf dem Prüfstand der SUTER INDUSTRIES haben wir Simulation und Messtechnik zusammengeführt. Anhand eines Rennmotorradgetriebes wurden die Resultate aus Berechnung und Test verglichen und validiert. Die gemachten Erfahrungen, die Qualität der Übereinstimmung, das Setup des Versuchs und der Simulation werden vorgestellt. Über die wesentlichen Resultate, Erfahrungen und möglichen Fehlerquellen wird berichtet.


Ein komplettes Getriebe inkl. Innenleben und Gehäuse wurde berechnet. Nichtlineare Effekte wie Temperatur, reibungsbehaftete Kontakte, Schraubenvorspannungen, Getriebemechanik wurden berücksichtigt. Im Entwicklungsprozess lassen sich damit Steifigkeiten, Gewicht und Zahneingriff optimieren.


Das Berechnungsverfahren wurde am Getriebe eines Moto3™ Motorrads angewendet und erfolgreich experimentell bestätigt. Dabei kam das optische Messungsverfahren der Gesellschaft für optische Messtechnik (GOM) zum Einsatz. Der Einsatz der richtigen Messtechnik ist ein wesentlicher Bestandteil des Technologietages

 

ZIELGRUPPE

​Der Technologietag richtet sich an Messtechniker, Entwickler und Entwicklungs-/Konstruktionsleiter, die an der hochwertigen Symbiose von Versuch und Simulation interessiert sind.

IHR NUTZEN

​Was sind die entscheidenden Erfolgsfaktoren für den wirtschaftlichen Einsatz der Simulation und der Messtechnik in einem KMU? Diese Frage steht im Mittelpunkt dieses Technologietages.

Agenda

Teil 1

Begrüssung und Firmenporträt SUTER INDUSTRIES AG,
Eskil Suter, SUTER INDUSTRIES AG

10 Simulationen & 1 Versuch zur Validierung,
Markus Dutly, CADFEM (Suisse) AG

Korrelation der Simulations und Versuchsresultate am Beispiel eines Getriebegehäuses unter Einbezug der Kopplung mit Zahnrädern/Wellen,
Dr. Giampaolo Franzoso, CADFEM (Suisse) AG

Berechnungen im Getriebebau,
Jürg Langhart, KISSsoft AG

 

Teil 2

Optische Messtechnik zur Form- und Deformationserfassung,
Ernst Müller, GOM International AG

CFD Simulation an Flügeltüren - Vergleich zum Windkanalversuch,
Rennan Hu, CADFEM (Suisse) AG

Konstruktion und Simulation fliessen zusammen - Live CFD-Demo an einem Motorrad-Chassis
Rennan Hu, CADFEM (Suisse) AG

Wettbewerbsvorteile in der Produktentwicklung dank Simulation,
Markus Dutly, CADFEM (Suisse) AG

Betriebsführung


HINWEIS

​Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.