Ihr starker Partner in Deutschland, Österreich und der Schweiz wenn es um die Simulation in der Produktentwicklung oder ANSYS Lösungen geht. Seit über 30 Jahren.

Auch außerhalb Mitteleuropas ist CADFEM aktiv. Mit eigenen Gesellschaften und Beteiligungen an hochspezialisierten CAE-Firmen in Europa, USA, Asien und Nordafrika.

CADFEM esocaet steht für fundierte Weiterbildung im Bereich Computer Aided Engineering. Vom Seminar bis zum Masterstudiengang. Upgrade your work, upgrade your life.

Dieses weltweite Netzwerk verbindet Unternehmen und Spezialisten mit einzigartigen Expertisen und Lösungen rund um die Simulation in Forschung und Entwicklung.

FKM-Richtlinie – Rechnerischer Nachweis und Simulation

  •  Druckansicht
  • Seminar teilen

​Die Methodik für statischen Festigkeits- und Ermüdungsfestigkeitsnachweis nach Richtlinie und der Einsatz von FEM und automatisierten Workflows geben Ihnen eine schnelle Aussage über Ihre Bauteile.

​Die FKM-Richtlinie ist eine vom Forschungskuratorium Maschinenbau e.V. (FKM) herausgegebene Richtlinie für rechnerische Festigkeitsnachweise für allgemeine Maschinenbauteile. Die Richtlinie ist ein für alle Anwendungsfälle einheitlich strukturierter Berechnungsalgorithmus, bestehend aus Anweisungen, Formeln, Tabellen und Abbildungen.
In diesem Seminar erlernen Sie den richtlinienkonformen Festigkeitsnachweis mit „örtlichen“ Spannungen gemäß der FKM-Richtlinie für sowohl ungeschweißte als auch geschweißte Bauteile. Darüber hinaus zeigen wir Ihnen wie schnell Sie mit dem automatisierten Workflow FKM inside ANSYS in der Lage sind, Bewertungen nicht nur an einzelnen Nachweispunkten sondern über die gesamte Struktur bzw. eine Vielzahl von Schweißnähten vorzunehmen.

ZIELGRUPPE

​Berechnungsingenieure, Versuchsingenieure, Konstrukteure und alle die mehr über die FKM-Richtlinie wissen wollen.

IHR NUTZEN

  • ​Sie verstehen die Methodik des rechnerischen Festigkeitsnachweises nach der FKM-Richtlinie.
  • Ihnen ist die Vorgehensweise bei einem statischen Festigkeitsnachweis und Ermüdungsnachweis für geschweißte und nichtgeschweißte Bauteile geläufig.
  • Sie wissen, wie die FKM-Richtlinie in der Simulation umzusetzen ist.
  • Sie haben einen Überblick über die Spannungskonzepte für die Schweißnahtberechnung.
  • Ihre Anwendungsfälle können im Laufe des 3. Tages des Seminars diskutiert werden

IHRE REFERENTEN

Tim Kirchhoff
Dipl.-Ing. (FH) Tim Kirchhoff, ist beim Ingenieurbüro Huß & Feickert für die Entwicklung von FKM inside ANSYS verantwortlich.
Thomas Ebbecke
Herr Dipl.-Ing. Thomas Ebbecke ist seit 1999 bei der Firma CADFEM GmbH als Berechnungsingenieur tätig. Im Rahmen der strukturmechanischen Berechnung ist sein Schwerpunkt die Betriebsfestigkeit. Davor hat er Schiffs- und Meerestechnik studiert und war auch als Berechnungsingenieur für Schiffsfestigkeit tätig.

Agenda

Tag 1

M1: Grundlegendes zur FKM-Richtlinie

  • Was leistet ein Festigkeitsnachweis?
  • Historie, Quellen und rechtlicher Status der Richtlinie
  • Anwendungsbereich und Umfang
  • Empirische Grundlage (Unsicherheiten aus Versuchen)

M2: Theorie statischer Festigkeitsnachweis nicht geschweißter Bauteile

  • ​Gliederung des Nachweises
  • Spannungsarten
  • Werkstoffkennwerte
  • Konstruktionsfaktor
  • Sicherheitskonzept
  • Nachweis

M3: Einführung in den automatisierten Festigkeitsnachweis mit "FKM inside ANSYS"

  • ​Konzept und Ziele
  • Integration in ANSYS
  • Definitionen und Funktionen
  • Beispiel zum statischen Nachweis

M4: Vertiefung zum statischen Nachweis – Plastische Formzahl

  • ​Ertragbare Dehnung
  • Plastische Traglast
  • Beispiel zum statischen Nachweis

Tag 2

M5: Theorie zum Ermüdungsfestigkeitsnachweis nicht geschweißter Bauteile

  • ​Überblick zu Nachweisbereichen (Zeit-, Dauer-, Betriebsfestigkeit)
  • Gliederung des Nachweises
  • Konstruktionsfaktor
  • Mittelspannungseinfluss
  • Sicherheitskonzept
  • Beispiel zum Ermüdungsfestigkeitsnachweis

M6: Vertiefung zum Ermüdungsfestigkeitsnachweis

  • ​Stützwirkungskonzept
  • Details zum Mittelspannungsfaktor
  • Betriebsfestigkeitsfaktor
  • Beispiel zum Ermüdungsfestigkeitsnachweis

M7: Einführung in die Spannungskonzepte für die Schweißnahtbewertung

  • Nennspannungskonzept
  • Strukturspannungskonzept
  • Kerbspannungskonzept
  • Modellierung für Kerbspannungskonzept

M8: Theorie Statischer Nachweis für geschweißte Bauteile

  • ​Spannungskomponenten
  • Werkstoffkennwerte
  • Temperatureinfluss
  • Konstruktionskennwerte
  • Sicherheiten
  • Nachweis

Tag 3

M9: Beispiele zum statischen Nachweis geschweißter Bauteile

  • ​Strukturspannungsnachweis
  • Vergleich Strukturspannungs- und Kerbspannungsnachweis

M10: Theorie Ermüdungsnachweis für geschweißte Bauteile

  • ​Maßgebende Spannungskomponenten
  • Werkstoffkennwerte (Temperaturkennwerte)
  • Konstruktionskennwerte
  • FAT-Klasse
  • Mittelspannungseinfluss
  • Betriebsfestigkeitskonzept

M11: Beispiele zum Ermüdungsnachweis

  • ​Strukturspannungsnachweis
  • Vergleich Strukturspannungs- und Kerbspannungsnachweis

M12: Workshop: Diskussion eigener Beispiele

  • ​Bringen Sie Ihre eigene Aufgabenstellung mit
  • Diskutieren Sie diese in der Seminargruppe

TEILNEHMERHINWEIS

Damit Sie die Theorie auch in die Praxis umsetzen können haben Sie die Möglichkeit nach Seminarende eine Trainingslizenz für "FKM inside ANSYS" für 3 Monate zu bekommen. Sprechen Sie uns gerne dazu an.

​Das Seminar wird jeweils von einem der beiden Experten gehalten.

ERGÄNZENDE VERANSTALTUNGEN